New York City Pass (CityPASS)

Interessieren Sie sich für den New York City Pass von CityPASS.com?

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu diesem Produkt – einschließlich der Vor- und Nachteile. Wir berechnen auch, welchen finanziellen Vorteil Sie mit dem City Pass erwarten können.

Unser Ziel: Sie können entscheiden, ob sich der New York City Pass für Ihre Reise lohnt.

Wie funktioniert der New York CityPASS?

Der New York City Pass ist ein Produkt des Unternehmens CityPASS. Es handelt sich um einen Sightseeing Pass, mit dem Sie bis zu fünf von acht Attraktionen besuchen können.

Da der City Pass ab der ersten Nutzung neun Tage gültig ist, können Sie sich Zeit lassen.

Alle Leistungen auf einen Blick:

  • Aussichtsplattformen: Empire State Building, Top of the Rock
  • Top-Museen: Museum of Natural History, 9/11 Memorial & Museum, Guggenheim Museum, Intrepid Museum
  • Beliebte Attraktionen: Freiheitsstatue mit Ellis Island
  • Bootsfahrt: Wählen Sie 1 von 3 Bootsfahrten mit Circle Line

Zwei der genannten Attraktionen sind vorher festgelegt. Aus den anderen können Sie wählen.

Nach dem Kauf erhalten Sie alle Informationen und den Pass per E-Mail. Sie müssen keine Eintrittskarten abholen, denn der New York City Pass ist ein ausschließlich digitales Produkt. Laden Sie den Pass auf Ihr Mobiltelefon und zeigen Sie den QR-Code bei teilnehmenden Attraktionen vor.

Vor Ihrem Besuch können Sie alle Attraktionen reservieren, um Wartezeiten zu vermeiden.

Welche Attraktionen sind enthalten?

Im Vergleich zu anderen New York Pässen bietet der CityPASS nur eine kleine Auswahl an Attraktionen. Von den acht enthaltenen Sehenswürdigkeiten dürfen Sie fünf besuchen.

Festgelegte Attraktionen

Die ersten zwei Sehenswürdigkeiten sollten Sie in jedem Fall besuchen, damit sich der CityPASS lohnt:

  • Empire State Building
  • American Museum of Natural History

Für beide Attraktionen bietet der CityPASS jeweils eine Premium-Leistung, die nicht in anderen New York Pässen enthalten sind.

New York: Empire State Building mit dem New York Pass
© Kit Suman / Unsplash

Empire State Building – Day & Night Experience: Mit dem CityPASS dürfen Sie das Empire State Building innerhalb eines Tages zweimal besuchen – tagsüber und am Abend, wenn die Stadt erleuchtet ist.

American Museum of Natural History – inkl. Sonderausstellung: Neben dem allgemeinen Museumsbereich mit mehr als 40 Galerien dürfen Sie zusätzlich eine Sonderausstellung auswählen (z. B. ein Film oder Planetarium-Show).

Wahl-Attraktionen

Darüber hinaus gibt es sechs Wahl-Attraktionen, von denen Sie drei auswählen dürfen:

  • Top of the Rock (Rockefeller Center)
  • Freiheitsstatue mit Fähre zum Ellis Island Immigration Museum
  • 9/11 Memorial & Museum
  • Bootsrundfahrten mit Circle Line
  • Intrepid Sea, Air & Space Museum
  • Guggenheim Museum

Für diese Sehenswürdigkeiten erhalten Sie jeweils den regulären Zutritt (ohne Premium-Leistungen). Bei Circle Line können Sie eine von drei Bootsfahrten auswählen: Landmarks Cruise, Liberty Midtown Cruise oder Liberty Super Express Cruise.

Tipp: Für Wahl-Attraktionen, die Sie nicht kostenfrei besuchen, erhalten Sie teilweise eine ermäßigte Eintrittskarte. Dadurch lohnt sich der CityPASS noch mehr.

Reservierungen mit dem Pass

Für die meisten der enthaltenen Attraktionen ist eine Reservierung erforderlich, bevor Sie Ihren Besuch antreten können. Selbst wenn keine Reservierung notwendig ist, wird sie dennoch empfohlen.

Nachdem Sie Ihren City Pass erworben haben, sollten Sie unbedingt die App My CityPASS™ nutzen, um Ihre Besuche zu organisieren und Buchungen zu tätigen. Besuchen Sie my.citypass.com, um die App auf Ihr iPhone oder Android-Gerät herunterzuladen oder um die webbasierte Anwendung zu verwenden.

Dort finden Sie umfassende Informationen, die Ihnen bei der Planung Ihrer Besuchszeiten helfen, einschließlich Einzelheiten zu den Sehenswürdigkeiten wie Öffnungszeiten und Standort, besondere Angebote, Karten und noch viel mehr. Es ist ratsam, so früh wie möglich zu reservieren, um sicherzustellen, dass Sie für jede Attraktion Ihren Wunschtermin bekommen.

Rechnet sich der New York City Pass?

Der New York City Pass ist ein gutes Produkt für Touristen, die sich für fünf der acht enthaltenen Attraktionen interessieren und beim Sightseeing etwas Geld sparen möchten. Dass eine Ersparnis möglich ist, zeigen wir hier:

Was kostet der New York City Pass?

Für den New York CityPASS wird ein Festpreis erhoben, der einzig vom Alter der Reisenden abhängig ist:

  • Personen ab 18 Jahre: $146
  • Personen 6 – 17 Jahre: $124

Für Kinder unter 6 Jahre lohnt sich der CityPASS nicht, da sie in mehreren Attraktionen kostenfreien Eintritt erhalten oder die Eintrittskarte deutlich ermäßigt angeboten wird.

Hinweis: Diese Preise gelten auf der offiziellen Website CityPASS.com. Zusätzlich wird eine kleine Buchungsgebühr in Höhe von $2.00 pro Person erhoben.

Beispiel: So lohnt sich der City Pass

Mit dem New York CityPASS dürfen Sie bis zu fünf Attraktionen besuchen. Wenn Sie von diesem Angebot Gebrauch machen, werden Sie mit dem Pass immer Geld sparen. Wie hoch die Ersparnis ausfällt, hängt davon ab, welche Leistungen Sie nutzen.

Am Beispiel der fünf teuersten Attraktionen möchten wir Ihre Ersparnis berechnen:

  • Empire State Building – Day & Night (Wert: $78.38)
  • American Museum of Natural History + Sonderausstellung (Wert: $34.00)
  • Intrepid Sea, Air & Space Museum (Wert: $36.00)
  • Circle Line Landmarks Cruise (Wert: bis zu $44.00)
  • Top of the Rock (Wert: $43.55)

Würden Sie diese Leistungen einzeln bezahlen, müssten Sie $235.93 bezahlen. Der New York CityPASS kostet hingegen nur $146.00. Sie sparen also etwa $90!

Die Ersparnis würde geringer ausfallen, wenn Sie sich für günstigere Wahlattraktionen entscheiden wie beispielsweise das Guggenheim Museum. Auch wenn Sie an den teuren Premium-Leistungen wie die Day & Night Experience nicht interessiert sind, sparen Sie mit dem New York City Pass weniger Geld als in der oben stehenden Rechnung.

Kauf, Download & Aktivierung

Der New York City Pass ist ein Produkt des Unternehmens CityPASS. Sie erhalten den Pass auf der offiziellen Website CityPASS.com.

Dort stehen verschiedene Bezahlmethoden zur Verfügung: Kredit-/Debitkarte, Paypal, Apple Pay, Amazon Pay.

Nach der Bestellung erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung, die Ihnen erklärt, wie Sie Ihren City Pass herunterladen können.

Ihr digitaler Pass bietet verschiedene Nutzungsmöglichkeiten: Sie können ihn als QR-Code auf Ihrem Mobilgerät abspeichern, ihn ausdrucken oder in die kostenlose CityPASS-App integrieren. In der App sind alle Details zu den im Pass enthaltenen Leistungen leicht zugänglich.

Ihr Pass wird automatisch aktiviert, wenn Sie ihn das erste Mal bei einer Attraktion einsetzen.

Wenn Sie Ihren New York City Pass noch nicht verwendet haben, besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Stornierung bis zu einem Jahr nach dem Kaufdatum. Wenden Sie sich hierfür bitte an den CityPASS-Kundendienst.

New York CityPASS

Was gegen den City Pass spricht

Der New York City Pass ist ein ansprechendes Angebot, hat aber auch einige Nachteile, die potenzielle Käufer beachten sollten. Jeder Reisende muss selbst entscheiden, wie stark diese Aspekte seine Entscheidung beeinflussen.

Begrenzte Auswahl an Attraktionen: Unter allen wichtigen New York Pässen bietet der CityPASS die kleinste Auswahl an Attraktionen. Sie können nur aus acht Sehenswürdigkeiten wählen. Es fehlen einige Top-Attraktionen sowie Stadtrundfahrten und geführte Stadtrundgänge.

Nur fünf Besuche erlaubt: Mit dem CityPASS sind nur fünf Besuche möglich. Wer deutlich mehr Attraktionen besichtigen möchte, sollte einen anderen New York Pass wählen.

Lohnt sich nur, wenn Sie Premium-Leistungen nutzen: Bei zwei Attraktionen genießen Sie Premium-Leistungen. Das ist aber nur dann von Vorteil, wenn Sie sich für diese interessieren. Anderenfalls fällt die Ersparnis mit dem New York City Pass gering aus.

Keine öffentlichen Verkehrsmittel: Leider ist die Nutzung des öffentlichen Verkehrs in New York mit diesem Pass nicht abgedeckt. Allerdings gibt es derzeit keinen Pass, der diesen Service anbietet.

Fazit: Für wen eignet sich der Pass?

Aus unserer Sicht lohnt sich der New York City Pass für viele Reisende, insbesondere aber dann, wenn die folgenden Aussagen zutreffen:

  • Sie möchten das Empire State Building und das American Museum of Natural History besuchen. Beides sind gesetzte Angebote, die Sie nutzen sollten.
  • Sie interessieren sich für die Premium-Angebote: Day & Night im Empire State Buildung und eine Sonderausstellung oder ein Film im American Museum of Natural History.
  • Sie möchten Ihre Besuche vorab online reservieren, um Wartezeiten zu vermeiden.
  • Sie interessieren sich für Museen. Die Hälfte der enthaltenen Attraktionen sind sehr beliebte Museen.
  • Sie möchten beim Sightseeing Geld sparen. Das ist mit dem City Pass leicht möglich.
  • Sie möchten alle Tickets bequem per E-Mail erhalten, um Sie auf dem Mobiltelefon speichern zu können.

Der New York City Pass ist ein beliebtes Produkt, das sich für viele Touristen eignet. Ob es auch der beste New York Pass für Ihre Reise ist, finden Sie mit unserem New York Pass Vergleich heraus!

Fragen & Antworten

Gewährt der New York City Pass einen schnellen Einlass?

Ja, zumindest über den Umweg von Reservierungen. Zwar gibt es keinen Fast-Track-Zugang für CityPASS-Inhaber, aber für alle enthaltenen Attraktionen können Sie Ihren Besuch vorab reservieren (überwiegend müssen Sie das sogar tun). Sie erhalten jeweils einen festen Termin für Ihren Besuch. So können Wartezeiten weitgehend vermieden werden.

Kann der Kauf kostenfrei storniert werden?

Ja, der Kauf des New York City Passes kann innerhalb von 365 Tagen ab Kaufdatum kostenfrei storniert werden. Das gilt jedoch nur, sofern Sie Ihren Pass noch nicht aktiviert haben. Falls Sie bereits eine Reservierung vorgenommen haben, müssen Sie diese stornieren. Wenn Sie den Pass auf einer anderen Plattform kaufen, gelten andere Stornierungsbedingungen.

Ist der New York CityPASS auch für Familien geeignet?

Der New York City Pass kann sich auch für Familien eignen. Für Kinder zwischen 6 und 17 Jahren gibt es einen ermäßigten Pass. Viele der enthaltenen Attraktionen eignen sich auch für Kinder und Jugendliche.

Author: Patrick

Hier schreibt: Patrick

Patrick hat verschiedene Metropolen wie Rom, London, Barcelona und New York besucht. Seit 2018 schreibt er über Städtepässe. Hier befasst sich der Autor mit den wichtigsten New York Pässen. Sein Ziel ist es, ausgewogene und aktuelle Informationen zu bieten.

Profil bei LinkedIn